Mittwoch, Zeit für Krav-Maga


Im ersten Training war das Aufwärmen relativ kurz, vermischt mit Techniken. Abwechslungsweise gab es Dehnungsübungen und Krav-Maga-Techniken. Am meisten Kondition wurde bei der Gruppenübung abverlangt. Das ständige umfallen, aufstehen und zuschlagen hat auch mich geschlaucht. War trotzdem aber spassig. Wie schon letzten Mittwoch ging es mit Stock und Messerverteidigung weiter. Es wird auch bis ende Jahr so bleiben. Bei der Stock –und – Messer-Abwehr gibt es sehr viele Nuancen auf die es ankommt, damit sie effektiv sind, deshalb müssen diese Techniken intensiv und über eine längere Zeit trainiert werden. Einzelne Teilnehmer merkten beim Üben, dass es sehr darauf ankommt wie die Armstellung sein muss damit ein Hebel seine volle Wirkung bekommt. Die ist ganz klar der Beweis, dass wer die Techniken ausdauern und mehrmals wiederholt automatisch den Fortschritt bemerkt. Automatisch funktioniert es immer wie besser. Ich bin der Meinung, dass man besser vorwärts kommt, wenn man die Selbstverteidigungstechnik so oft wie möglich ausführt, ohne ständig den Anderen zu korrigieren. Auch, wenn man anfangs den Ablauf falsch macht, mit der Zeit verbessert sich die Motorik automatisch und somit wird es für jeden einzelnen einfacher sich zu spüren und sich selber zu korrigieren.

In der zweiten Lektion durften wir wieder drei neue Teilnehmer begrüssen. Alle drei super nett, passen gut zu uns. Gleich von Anfang an ging es um die Stabilität und um das Ausweichen, was von allen sehr gut verstanden und umgesetzt wurde. Danach übten wir wieder ein paar Befreiungstechniken, alles Techniken welche wir an der Show im Dezember zeigen werden. Wie ich bemerkt habe, gibt es schon noch mehr Interessenten welche an der Show mitmachen wollen, es fehlt ihnen aber der Mut dazu. Ich gebe die Hoffnung nicht auf, glaube fest daran, dass sich noch weitere melden werden!

Super finde ich, dass Remo auch bei uns trainieren wird, er hat das Abo gelöst und kann ab sofort alle Trainings besuchen. Herzlich willkommen!

Am Schluss fand ich noch ein paar Handschuhe und eine Flasche Mineralwasser. Hat jemand liegen lassen. Derjenige hat sich auch bereits gemeldet, die Sachen werden morgen auch noch dort sein.

Der heutige Abend war wieder ein toller Abend, eine super Beteiligung, vollen Einsatz, freue mich schon auf Morgen!

Über kravmagaschule

Krav-Maga-Self Protect, Selbstverteidigung mit System.
Dieser Beitrag wurde unter Trainingseindrücke abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Mittwoch, Zeit für Krav-Maga

  1. dollikms schreibt:

    Ich fände es super, wenn noch mehr teilnehmen würden! Natürlich kostet ein öffentlicher Auftritt etwas Überwindung, jedoch werden wir es gemeinsam sicherlich schaffen! Wir sind ein gutes Team, aber auch alles nur Menschen, die ab und zu Fehler machen. Das gehört zum Leben 🙂 Aber denken wir daran, dass viele Menschen es aufgrund unterschiedlichster Gründe eine enorme Überwindung kostet, überhaupt je einmal den Fuss in eine Selbstverteidigungsschule zu setzen, obwohl es eigentlich ihr grosser Wunsch ist, etwas für ihre persönliche Sicherheit zu tun. Und wenn dieser Auftritt ihnen hilft, sich zu überwinden und zu einem Probetraining zu kommen und uns kennen zu lernen, dann haben wir schon viel erreicht!
    So gesehen können wir uns gar nicht blamieren, denn wir haben nichts zu verlieren. Also packen wir es an und geben unser Bestes, nur Mut! :-))

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s