Krav-Maga Trainingseinheiten am Mittwoch, intensiv Befreiungen geübt.


Im ersten Training ging es anfangs um die Kondition. Die Kombination, besser gesagt, das aneinanderreihen von verschiedenen Bewegungen, Boxtechnik, Fussstoss, abliegen, drehen, Liegestützen, Aufstehen, Back-Kick,  und nochmals von vorne…

Danach übten wir Armbefreier kombiniert mit Stockabwehrtechniken, Armbefreier verbunden mit Messerabwehrtechniken. Also, zuerst wurde man am Arm gerissen, festgehalten, setzte sich zur Wehr, danach kam der Angreifer mit einem Stock oder einem Messer zurück und startete einen erneuten Angriff. So musste man sich schnellstmöglich für zwei unterschiedliche Angriffe einstellen. Total ungewohnt war, dass in dieser Lektion heute Abend nur eine Frau dabei war. Viele sind leider krank, auch mich hat es ein wenig erwischt, Halsweh wie blöd. Es wird morgen bestimmt schon besser gehen. Fast hätte ich es vergessen, die Kampfstellung kam nicht zu kurz, gut, dass wir diese wieder einmal angeschaut haben, war bitter nötig!

Im zweiten Training, konnten wir bereits wieder einen Neuzugang verzeichnen, so toll! Saskia trainiert nun auch mit uns. Im zweiten Training haben wir uns intensiv aufgewärmt, gedehnt und die Bauchmuskeln strapaziert. Dann ging es ebenfalls zur Kampfstellung und zu verschiedenen Armbefreiungstechniken. Es ist extrem wichtig, dass die Armbefreier automatisch funktionieren. Wie alle Teilnehmer sicherlich bestätigen können, die Armbefreiungstechniken sehen einfacher aus als das sie es sind. Nur, wenn man den Arm schnellstmöglich zu seinem Körper ran zieht hat die Technik bei einem starken Gegner Erfolg. Ohne lange zu überlegen, einfach los und weg, so muss es sein! Keine Angst, wir werden noch weiter daran üben. Mir ist es wichtig, dass ihr das auch wirklich könnt.

Sehr nett, empfand ich auch, dass ich einem Schüler auch gleich noch eine Videokamera für seine Ferien verkaufen konnte. Ja, das kann man nur in der Krav-Maga-Schule in Herzogenbuchsee, eine einzigartige Konstellation. Nirgends anderswo kannst Du dir nach dem Krav-Maga-Training gleich noch eine Videokamera kaufen.  Das ist doch genial, gel?

Über kravmagaschule

Krav-Maga-Self Protect, Selbstverteidigung mit System.
Dieser Beitrag wurde unter Trainingseindrücke veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s