Krav-Donnerstag, zwei total unterschiedliche Trainingseinheiten




Im Basic-Training ging es um ein wenig Fitness, Orientierungsvermögen und korrektes Ausweichen.
Die Bauchmuskeln kamen nicht zu kurz. Rumpfbeugen mit schneller Orientierung und sofortiges Zuschlagen waren spannend. So auch die Ausweichkolone, im letzten Moment ganzheitlich ausweichen, was nicht für alle so einfach war. Am Schluss übten wir noch einen wirkungsvollen Z-Hebel. Denselben Z-Hebel übten wir auch noch im Bodenkampf, ohhh, aaahhh, der Hebel ist voll eingefahren, hat ganz schön Eindruck gemacht.

In der zweiten Lektion ging nach einer kurzen Aufwärmphase gleich in die Schutzkleidung. Sehr effektiv konnten wir Kampfsituationen üben. Ich bin froh, dass immer mehr den Schritt wagen und mit Helm und Weste trainieren! Schliesslich wollen wir möglichst effektiv trainieren, uns dabei aber nicht verletzten. Selbstverständlich kann jeder auch ohne Schutzkleidung die Advanced-Trainings besuchen, Pech, wenn es aber nur Leute mit Schutzausrüstung hat und es nicht aufgeht. In so einem Fall ist Flexibilität gefragt und man muss alleine üben. Schliesslich gibt es immer wieder Techniken die man noch nicht kann und intensiv üben sollte. Grosses Kompliment Nicole, Du hast ja fleissig für dich trainiert und das finde ich super!

Über kravmagaschule

Krav-Maga-Self Protect, Selbstverteidigung mit System.
Dieser Beitrag wurde unter Trainingseindrücke abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s