Ganz frisch ist der Monat Juni und schon ist bei uns wieder einiges los


Im ersten Krav Maga – Training des aktuellen Monates ging es heute um den
Schleifblock. Ich machte erst einmal ein lockeres Aufwärmtraining, speziell für den Bauch und die Bein-Muskulatur. Langsame aber intensive Bewegungen, Wiederholungen mit „Muskelkatergarantie“. Das Krav Maga – Training ist schon ganz  speziell, darin enthalten werden aussergewöhnlich unterschiedliche Muskelpartien trainiert, ich kenne keine andere Sportart wo dies der Fall ist. Es ging mir heute Abend darum allen Teilnehmern die vier Schleifblock-Techniken beizubringen. Überraschend gegen den Angreifer „y-mässig“ nach vorne zu fallen und dabei einen Schleifblock als Schutz auszuführen, dies wurde immer und immer wieder geübt. Einmal nahmen wir den Aussenschleifblock, dann den Innenschleifblock, ungeachtet wie der Angreifer zuschlug.  Schliesslich weiss man in der Realität auch nicht mit welcher Hand der Angreifer angreift. Genau dies wollte ich vermitteln und zeigen, dass ein Schleifblock reflexartig ausgeführt sehr nützlich und schützend ist.

In der zweiten Lektion zeigte ich dann ein paar interessante Befreiungen, Befreiungen mit Hebeln, das war für alle einerseits spannend, andererseits auch ganz wenig schmerzhaft. Das Training von Befreiungshebeln ist immer schmerzhaft, ohne leichte Schmerzen kann man es nicht lernen. Amüsant finde ich es immer wieder, wenn ich nach Lösungen von unterschiedlichen Angriffsarten gefragt werde. Oft wollen die Partner zuhause testen was man im Selbstverteidigungstraining so lernt. Also, auch heute Abend wurde ich nach
einer Würgesituation befragt und antwortete darauf mit einer kleinen aber feinen, relativ fiesen Reaktionsmöglichkeit. Ich bin mir ganz sicher, dass die gezeigte Technik nicht mehr vergessen wird. Autsch!!! Die zweite Trainingseinheit war super spassig und lehrreich.

Zwischen den beiden Trainingseinheiten erzählte ich allen über meine gemachten Erfahrungen in Bezug Nahrungsmittelergänzung. Die Problematik der Ernährung am Abend, nach dem Training. Als optimale Lösung besorgte ich das beste Eiweiss, welches individuell gemixt werden kann. Eiweiss welches auch zum Abnehmen verwendet werden kann. Ich selbst verwende das Pulver damit ich nicht zunehme, habe ich doch oft nach dem Training so richtigen Heisshunger, kann ich das Hungergefühl mit der Eiweissmischung von Vitalmind total eliminieren. Früher hielte ich nicht viel von solchen Nahrungsmittelergänzungen, doch lernt man nie aus, heute bin ich anderer Meinung und setze das Eiweiss gezielt ein. Ich kann es jedem empfehlen der sich nach dem Training nicht falsch ernähren möchte. Mix dir einen Shake und du wirst danach keinen Hunger mehr verspüren und kannst damit auch ruhiger schlafen!

Nach der zweiten Trainingseinheit gingen wir gemeinsam noch „eins ziehen“, ins Restaurant Da Luca, Bahnhof. Ihr wisst ja, Sarah und ich bestellten nur einen Salat, es blieb dann auch dabei! Alle anderen hatten grösseren Hunger und es blieb nichts übrig. Entsprechend werde ich dann das Freitagstraining ausrichten müssen. Der Abend war total lustig, wir konnten viele lustige Infos ausgetauscht, halt, glaube, ich habe am meisten geredet, ich und Sarah, war doch so, oder? Sorry, wir sind halt so. Die Anderen konnten
nicht viel sagen, denn meistens mussten sie über uns zwei lachen. Spät in der Nacht
begaben wir uns danach auf den Heimweg. Ich freue mich jedenfalls auf den nächsten gemeinsamen Abend!

Über kravmagaschule

Krav-Maga-Self Protect, Selbstverteidigung mit System.
Dieser Beitrag wurde unter Trainingseindrücke veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s