Der Dienstagabend war wieder einmal mehr voll mit Krav-Maga-Selfprotect


Wie verabredet trafen wir uns für die Vorbereitungen des bevorstehenden Auftritts. Ein ganz grosses Kompliment an die Truppe, es kamen praktisch alle und so bin ich sicher, dass es ein Erfolg geben wird!
Im ersten Blog übten wir drei Befreiungstechniken, im zweiten Blog werden diese drei Befreiungstechniken hintereinander ausgeführt. Zur Statusbestimmung kann filmerisch kontrolliert werden wo noch Verbesserungsmöglichkeiten existieren. Das seitliche Wegstossen funktioniert erst gut, wenn man mit der zweiten Hand wirklich am Kopf stösst und nicht an der Schulter. Dies sollte speziell beachtet werden! Verbunden mit den Befreiungstechiken möchte ich auch die verbale Unterstützung üben. Sich verbal und körperlich zur Wehr zu setzen ist realitätsnah und muss deshalb auch geübt werden!
Der dritte Blog besteht aus 4 Techniken welche auch als Gedankenstützen im Kurzvideo gezeigt werden. Trockenübungen zu Hause sind erwünscht, wenn nicht sogar Pflicht. Es ist sehr hilfreich, wenn man sich die Technik im geistigen Auge immer wieder vorstellt.

Gleich anschliessend trafen wir uns für die Prüfungsvorbereitung Basic2 und Advanced 1.
Bei den Advancedtechniken ging es um den Stockabwehrblog. Bis auf eine Technik konnten wir alle durchmachen und haben diese auch per Kurzvideo aufgezeichnet.
Die Basic2-Techniken wurden auch bis hin zu den Befreiungstechniken geübt. Dort sah ich keine grossen Probleme, die Teilnehmer sind entsprechend gut vorbereitet. In dieser Woche werde ich auch noch weitere Basic2-Techniken in den Trainingseinheiten einbauen, somit werden bestimmt alle die Prüfung bestehen. Gedanken mache ich mir über den Prüfungstermin, die Prüfung ist für nächsten Dienstagabend geplant und es könnte spät werden… Der Freitag darauf wäre, wegen der Terminverschiebung, wieder frei. Persönlich wäre mir der Freitag lieber. Muss mal schauen…
Die Advanced-Stockabwehr-Techniken haben wir auch kurz per Video dokumentiert, können also hier als Gedankenstütze abgerufen werden. Fehlen tut und nur noch eine Technik, diese mit dem Kniestoss. Bei allen Teilnehmern sah ich bei diesen Techniken keine grossen Probleme, die Techniken wurden sauber, wie verlangt, ausgeführt. Die Techniken wurden mit vollem Einsatz ausgeführt, so intensiv, dass es leider einen, fast zwei, Verletzte gab. Kusi- hoffentlich geht es Deinem Finger wieder besser?!!! Auch den letzten Teil der Prüfung „Model Mugging“ konnten wir klären. Ich bin damit eiverstanden, dass wir ein paar Techniken vorher absprechen und damit Verletzungen vermeiden können. Alles in allem war es wieder ein gelungener Abend. Beim Putzen der Duschen ging mir durch den Kopf, was für eine tolle Gruppe ich da bei mir habe, darauf kann ich wirklich Stolz sein! 

Über kravmagaschule

Krav-Maga-Self Protect, Selbstverteidigung mit System.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Trainingseindrücke abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s