Die Mittwoch-Krav-Maga-Lektionen gingen extrem schnell vorbei


Ja, was soll ich euch heute Interessantes erzählen, alles ging so schnell?
Hattet ihr auch das Gefühl, dass die Zeit heute Abend raste? Extrem schnell, waren die beiden Lektionen vorbei. In der ersten Lektion ging es anfangs um ein paar Schlagkoordinationstechniken. Ein Faustschlag im Rückwertsgehen und ein Faustschlag mit der starken Hand beim Vorwärtslaufen. Bei diesen Techniken ist es wichtig, dass das Auftreffen des Schlages und das Abstellen des Fusses gleichzeitig passiert. Damit erreicht der Schlag eine maximale Schlagwirkung.
Wir trainierten den Kreisfusstritt, nach dem Tritt galt es die Stabilität sofort wieder zu erlangen. Einmal die Variante, Bein zurückziehen und einmal mit vorne abstellen. Der rund geschlagene Fusstritt an das gegnerische Knie ist eine sehr effektive Methode einen körperlich überlegenen Angreifer abzuwehren. 
Anschliessend ging es zur Messerangriffs-Abwehrtechnik. Ein Messerstoss von unten mit Block und Armhebel. Danach Messerangriff mit „Eispickel“ und zur Abwehr einen Block und einen Schulterhebel. Beide Techniken hatten es in sich und müssen nachhaltig geübt werden. Heute Abend gab es für die beiden Techniken genügend Zeit. Alle haben sehr interessiert mitgemacht, es war super! Keine Panik, wenn es nicht gleich funktionierte, diese Techniken musste ich auch extrem oft üben, mit der Zeit wird es immer logischer und besser!

In der darauffolgenden Lektion gab es  ein Lauftraining. Krav-Maga-Technisches Laufen. Ich habe euch ausführlich die Technik über die körperliche Stabilität gezeigt. Wenn ihr das nächste Mal geschupst werdet, wisst ihr jetzt wie es geht, dass man nicht umfällt. Gerade bei den Neueinsteigern gab es verschiedene „Aha-Erlebnisse“. Besonders gestaunt haben alle Kursteilnehmer als Andy beim Versuch Sabrina das zweite Mal hochzuheben scheiterte. Nachdem Sabrina den Schwerpunkt senkte und die „Hara-Stellung“ einnahm schien es als wäre sie 20 kg schwerer.
Wie gesagt es war kurzweilig  und ich in überzeugt, dass es allen Teilnehmern gerecht wurde, alle konnten profitieren und ihre Lauftechnik verbessern.
Heute Abend konnten wir uns auch noch definitiv für das Sonntagstraining verabreden. Es wird also durchgeführt, es gibt genügend Anmeldungen. Ich werde mir für am Sonntag etwas Besonderes einfallen lassen.

Über kravmagaschule

Krav-Maga-Self Protect, Selbstverteidigung mit System.
Dieser Beitrag wurde unter Trainingseindrücke, Uncategorized abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s