Der verschneite Krav-Maga-Mittwoch, man waren das gefährliche Strassenverhältnisse!


Heute schneite es extrem, die Stassen waren sehr gefährlich. Anfangs waren wir nur zu dritt, ich dachte schon, dass wir komplett seien und niemand mehr bei diesem Wetter den Weg auf sich nahm. Nein, nein, es gab doch noch mehr Verrückte, am Schluss waren wir doch noch 16 Trainings-Süchtige. Jedenfalls staunte ich nicht schlecht und war angenehm überrascht. An dieser Stelle möchte ich mich noch für all die Abmeldungen bedanken, finde ich gut, denn so weiss ich in etwa wer dabei ist und wer nicht. Mir ist es klar, dass die Mitglieder aus dem Baselland und aus Olten… nicht kommen konnten. Auf den Strassen war ein Chaos und so war es wohl das Beste, wenn man zu Hause blieb. Zur Lektion selber, dort übten wir wieder Koordinationstechnische Abläufe. Es gab interessante Partnerübungen wo der einte Liegestützen machen musste und der Andere über seinen Rücken hinweg Fussstösse austeilen musste.  Sauberes und gezieltes Kicken war angesagt. Auch übten wir Aussen-Schleifblock und Innen-Schleifblock mit dem Y-Schritt. Danach ging es zu den BOB’s, diesmal haben die BOB’s uns überfallen und wir mussten unterschiedlich reagieren. Gefordert wurden vorgegebene Schlagkombinationen mit den Füssen und den Fäusten. Erschwerend war die Verdunkelung, ich habe das Licht ausgemacht und nun sah man den BOB nur noch in den Umrissen, wenn überhaupt. Zusätzlich kam Markus mit störendem Taschenlampenlicht dazu. Es wirkte richtig stressig, war eine tolle Übung.

In der zweiten Lektion übernahm Markus die Show-Gruppe und übte mit Disziplin die geforderten Techniken. Es sah wirklich gut aus! Ich kümmerte mich um die Neueinsteiger und machte mit Ihnen Lauf-und Befreiungsübungen. Von den Einsteigern kamen nur sehr wenige, kein Wunder bei diesem Schnee.  Dafür konnten wir wieder einen Neuzugang verzeichnen, so gut, es ist ein Polizist, darauf können wir stolz sein!

Am Schluss ging es dann ins Pizza-Mekka, Dolli konnte mich wieder einmal überreden. Für mich bitte ein Salat :-).  Jedenfalls war es eine gute Idee, denn ich wurde noch für ein paar Bilder inspiriert, habe die Buchsi-Schneenacht fotografisch festgehalten.

Ich hoffe, dass alle wohlbehalten nach Hause gekommen sind und niemand im Schnee stecken blieb?! Freue mich auf das nächste Training!

Über kravmagaschule

Krav-Maga-Self Protect, Selbstverteidigung mit System.
Dieser Beitrag wurde unter Trainingseindrücke, Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s