Selbstverteidigungstechniken speziell für Frauen


Heute Abend gab es in der Krav-Maga-Schule einen speziellen Selbstverteidigungskurs mit auserwählten Techniken, welche von mir für Frauen optimiert worden sind. Zu Beginn diskutierten wir über das Bedürfnis der Frau zu mehr Sicherheit im Alltag. Die erwähnten Argumente fand ich sehr interessant. Ich hätte niemals gedacht, dass die Angst vor einem Überfall und Vergewaltigung bei vielen Frauen so allgegenwärtig ist. Auch die Angst vor dunklen Unterführungen und Tiefgaragen scheint latent vorhanden zu sein. Diese Erkenntnisse spornen mich an noch mehr derartige Kurse auszuarbeiten und anzubieten, denn der Angst kann gezielt begegnet werden, niemand muss sich hilflos fühlen!

Los ging es mit Lockerungsübungen, schliesslich sollte sich niemand verletzen! Gleich als erstes zeigte ich eine effiziente Deckungsmöglichkeit mit fast gleichzeitiger Bereitschaft um einen offenen Handschlag auszuführen. Also eine Deckung mit sofortigem Zurückschlagen / Konter. Dies übten wir mehrmals. Danach zeigte ich drei Schlagtechniken welche durch einen gezielten Ganzkörpereinsatz sehr wirksam sind. Wir übten intensiv Kniestösse und auch ein spezieller Stoppkick durfte nicht fehlen. Die drei Schlagtechniken und die zwei Fusstechniken wurden danach in den verschiedensten Verteidigungs-Situationen geübt. Bald einmal war allen klar, dass es zur Selbstverteidigung nicht viele Schlagkombinationen braucht. Drei Schlagtechniken perfekt, schnell und präzise ausgeführt, reichen aus, um sich wirkungsvoll vor einem Angreifer zu schützen. Wichtig ist jedoch die volle und konsequente Ausführung. Die gezeigten Techniken können die Frauen auch nach dem Kurs Zuhause weiter üben. Genau darum ging es mir auch! Ich wollte allen Teilnehmerinnen ein paar Techniken mitgeben welche sie auch nach dem Kurs selbständig üben und perfektionieren können.

Nicht nur Schläge wurden vorgezeigt und geübt, auch Befreiungstechniken müssen in einem seriösen Kurs ihren Platz haben. Wie befreit man sich gegen einen lästigen Betrunkenen? Wie befreit man sich, wenn man gewürgt wird? Auch die Verteidigung am Boden wurde geübt und alle Frauen haben sehr interessiert mitgemacht. Im Nu war die Zeit abgelaufen, wir haben sogar 30 Min. länger trainiert als vorgesehen war!

Am Schluss stand ich für Fragen zur Verfügung. Alle Teilnehmerinnen waren vom Kurs begeistert und werden eventuell sogar weiter bei uns trainieren. Wir werden es sehen. Generell hatten alle grossen Spass, auch wenn sich viele Krav-Maga-Selfprotect vorher total anders vorgestellt hatten! Wer mit einer Schinderei gerechnet hatte, war am Schluss von der Lockerheit, trotz des ernsten Themas, gepaart mit der klaren Struktur des Kursaufbaus angenehm überrascht.

Möchtet ihr noch mehr derartige Lektionen oder habt ihr generell Anregungen, was man in einem solchen Kurs zusätzlich anbieten könnte, dann lasst es mich wissen!

Hoffentlich auf bald!

Euer krav-süchtiger Peter

Über kravmagaschule

Krav-Maga-Self Protect, Selbstverteidigung mit System.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Trainingseindrücke abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s