Modul 7 aus dem Advanced-Instruktor-Kurs überstanden, oh mein Handgelenk


Die beiden Tage habe ich gut überstanden, es war ein sehr interessantes Modul aus dem Advanced-Instruktorenprogramm. Pfefferspray Grundschulung und Techniken aus dem Sicherheitsprogramm. Abführen von Personen, Partnerarbeit im Sicherheitsdienst, Festhalten und ganz spezielle Hebeltechniken wurden am Freitag und am Samstag geübt und geübt. Für mich war das ganz klar das interessanteste Modul. Obwohl, ja, ich spüre es schon noch, meine Gelenke sind ja auch nicht mehr die jüngsten, musste ich doch für Studienzwecke hinhalten. Pepi, ihr kennt ihn, schleuderte mich herum, fühlte mich zum Teil wie ein Waschlappen, x-Mal landete ich auf dem Boden, was landen… ich schliff mit dem ganzen Körper über den Boden. Ich konnte nicht anders, zwischendurch gab ich ein leichtes, wirklich nur ein leichtes Stöhnen von mir. Spannend wurde es als Angelo gleich auch noch an mir seine Variante der Technik vorführte. Die Erinnerung daran werde ich baldmöglichst deleten, es war heftig, eigentlich nichts Aussergewöhnliches, kenne es ja seit Jahren, kann mich aber einfach nie daran gewöhnen. Im Sicherheitsbereich gibt es nicht allzu viele unterschiedliche Techniken, alles Techniken welche einfach und sehr effektiv sind und diese gefielen mir besonders. Zum Glück stellte sich ab und zu mein Freund aus dem Wallis zur Verfügung! So musste ich nicht den ganzen Kurs über hinhalten.

Draussen, die Sonne schien frühlingshaft, übten wir dann den Einsatz von Pfefferspray. Nicht alle schafften es das Pfefferspray rechtzeitig zu ziehen und wirkungsvoll einzusetzen. Unter Stress war es sehr unterhaltsam die verschiedenen Situationen anzuschauen. Als alte „Kampfsau“, mit der nötigen Abgebrühtheit, konnte ich trotz Stress die Übersicht bewahren und den Pfeffer gezielt verspritzen. War spassig! Es ist schon eine gute Sache mit Pfefferspray heikle Einsätze zu meistern. Mit einem natürlichen Produkt, biologisch total abbaubar, Chaoten auf eindrückliche Art zu neutralisieren. Ganze 45 Min. hat man Zeit den Störfaktor einzupacken und der Polizei zu übergeben. Genau solange ist die Wirkungszeit des Pfeffersprays. Lange Zeit habe ich mich gegen das Thema Pfefferspray gewehrt, doch zwischenzeitlich liess ich mich belehren und werde bei mir in der Krav-Maga-Schule bald einmal Pfefferspray-Kurse anbieten. Ich freue mich riesig darauf!

Über kravmagaschule

Krav-Maga-Self Protect, Selbstverteidigung mit System.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s