Koordination vor und hinter den Pratzen


Heute Donnerstag konnte wieder einmal so richtig Dampf abgelassen werden, dazu plante ich eine entsprechende Trainingseinheit, gespickt mit Boxtechniken und Schlagkombinationen. Nach einem gründlichen Aufwärmen ging es bereits an die Pratzen. Für eine erfolgreiche Selbstverteidigung müssen wir lernen, alle uns zu Verfügung stehenden körperlichen Mittel als Schlagwaffe einzusetzen. Dazu folgten nun erst einmal ein paar beidhändige Ohrfeigen, welche schnell auszuführen waren. Dabei setzten wir neben der Handinnenfläche auch die Handrücken ein. Um effizient und schnell schlagen zu können ist eine gewisse Grundlockerheit Voraussetzung… natürlich neben dem korrekten Hüfteinsatz. Danach gingen wir grundschulmässig die einzelnen Faustschläge durch, indem wir uns als Schattenboxer betätigten. Nun durften auch die Kissen so richtig bearbeitet werden, indem wir eine mögliche Kombination, welche wir im Ernstfall einsetzen könnten, Schritt für Schritt durchgingen. Einzelne liessen es dabei so richtig krachen! Ja, auch das Schlagkissen zu halten heisst manchmal Schwerstarbeit. Doch durch die richtige Haltetechnik mit Schultereinsatz war dies trotz wuchtigen Schlägen kein Problem. Auch die Pratzen zu halten stellt bei Kombinationen hohe Anforderungen an die Koordinationsfähigkeit. Das heisst, auch wer die Pratzen hielt konnte sich nicht einfach nur ausruhen… Danach war es an denjenigen die das Schlagkissen hielten, das Tempo und die Techniken vorzugeben. Entsprechend wurde die Kissenposition immer wieder verändert: ob gerade Faustschläge, Uppercuts oder Haken… immer musste die passende Antwort gefunden werden. Danach ging es darum, in Dreiergruppen während 45 Sekunden zwischen zwei Schlagkissen hin und her zu pendeln und verschiedene Schlagtechniken anzuwenden. Diese Übung liess die Pulsfrequenz noch einmal so richtig ansteigen und es ist keine Überraschung, dass heute kein Shirt trocken blieb! Alle brachten heute wieder vollen Einsatz, so macht es Spass!

In der Advanced-Lektion ging es darum, die bevorstehende Prüfung vorzubereiten. Nachdem sich unsere Kandidatinnen mit der Schützausrüstung ausgestattet hatten gingen wir, in Anlehnung an die erste Lektion, die geforderten Partnerkombinationen mit Schleifblöcken und Kontermöglichkeiten durch. Es wurde sehr konzentriert geübt und ich bin sicher, dass ihr Trainingseinsatz Früchte tragen werden 🙂

Dieser Beitrag wurde unter Trainingseindrücke abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s