Krav Maga Self Protect cleverer als Zumba…


Montag und Dienstag war ich in Liestal. Wie ihr wisst, trainiere ich immer montags Karate, möchte ich auf keinen Fall missen und am Dienstag, wenn immer möglich, besuche ich in Liestal das Krav Maga Training. So bleibe ich fit und halte mich auf dem neusten Stand. Am Mittwoch starteten wir dann mit der Kinderkaratelektion. Disziplin und Ausdauer war gefragt, denn wir übten alles bereits bekannte Techniken. Ohne zu reklamieren liessen die Kinder es über sich ergehen. Genau so muss es sein! Denn nur wer bereit ist immer wieder dieselben Techniken zu wiederholen, wird einmal ein guter Karate-Ka. Im darauffolgendem Krav Maga Training ging es um aktiven Nahkampf. Die erste Situation startete aus einer Distanz unter 60 cm und so zeigte ich eine Verteidigungskombination mit den Ellenbogen und abschliessend einen Wurf mit der kleinen Innensichel. Über 30 Minuten übten wir diesen Ablauf, teils mit Schutzausrüstung. Die Basic-Schüler bekamen eine ähnliche, weniger gefährliche, Verteidigungsvariante zum üben. Als zweite Kampfszene galt es sich gegen einen hinterhältigen Angriff zu verteidigen. Diesen Ablauf wurde nicht all zulange geübt. Es ging schnell und alle hatten es drauf. Schlussendlich ging es dann zur Hauptaufgabe. Die beiden Situationen mussten in Folge ausgeführt werden. Dank der Schutzkleidung ging bei den meisten blitzschnell. Der Schweiss tropfte aus den Helmen auf die Matten, ich wette, dass auch einige Kalorien dabei waren. Ich behaupte nach wie vor, dass Krav Maga Self Protect die schlauere Art ist fit zu bleiben als Zumba. In der zweiten Lektion ging es darum die Kraft des Angreifers zum eigenen Vorteil auszunutzen. Passend dazu zeigte ich ein paar typische Verteidigungstechniken womit man den Engreifer auf dem falschen Bein erwischen konnte. Wie so oft, der Ablauf sieht einfacher aus als es dann in der Ausführung ist. Deshalb mussten alle konzentriert üben. Die Zeit ging sehr schnell vorbei und niemand merkte, dass die Zeit bereits abgelaufen ist. Etwas später als sonst machten wir Schluss und ich freute mich auf eine erfrischende Dusche.

Über kravmagaschule

Krav-Maga-Self Protect, Selbstverteidigung mit System.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Trainingseindrücke abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s