Trainings-Memo 12. Oktober 2018 in Zürich


Das Training starteten wir mit einer kniffligen Schlagkombination. Darin enthalten waren auch Ellbogenschläge und Kniestösse. In der Kombination waren alle Schlagtechniken enthalten welche es nach einer Würgebefreiung braucht. Anschliessend trainierten wir wie man sich gegen eine frontale Würgeattacke befreien kann. Das nach vorne schieben des Körpers, um den Würgegriff aufzusprengen, war eines der schwierigsten Aufgaben. Der Kniestoss mit dem vorderen Bein, das forderte ebenfalls einiges an Koordinationsvermögen. Es muss immer wieder wiederholt werden, damit man wirklich effizient werden kann. Es sieht immer so leicht aus, wenn man es nachmachen sollte, dann… Die einstudierte Schlagkombination wiederholten wir am Schluss mit einer Drillübung. Spätestens dabei wurde einem klar wie wichtig es ist die Schläge aus der Hüfte zu starten um Schnelligkeit zu entwickeln. Denke daran! Schnelligkeit vor Schlagkraft!

Über kravmagaschule

Krav-Maga Defense und Streetfight-System. Die Selbstverteidigung beginnt im Kopf, clever kämpfen, das lernst du bei Peter Kropf.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..