Donnerstagtrainings, Selbstverteidigung spüren und üben


Die Trainingseinheiten von heute Abend hatten es in sich. In der ersten Lektion konnten wir erfahren wie wichtig es ist die einzelnen Techniken nacheinander ausführen zu können. Dies erfordert bereits eine beachtliche Koordinationsfähigkeit.  Zeitlich wurde es knapp, wir konnten nicht das ganze Programm durchziehen. Ich werde die verpassten Techniken beim nächsten Training einbauen.

Die zweiten Lektion war dann noch etwas gefühlsintensiver, mit den Schutzhelmen spürte man den Bums eines Faustschlages und den damit verbundenen Effekt. Auffallend war, dass die einten „Helmträger“ extrem schwitzten, so extrem, dass der Helm sich wie ein Aquarium füllte, lol, ich konnte mich nicht beherrschen, es krümmte mich vor Lachen. Sorry, aber es sah wirklich lustig aus!
Also, merkt euch: Ein Schutzhelm = Kopfsauna.

Freue mich auf euch, bis zum nächsten Training!

Über kravmagaschule

Krav-Maga Defense und Streetfight-System. Die Selbstverteidigung beginnt im Kopf, clever kämpfen, das lernst du bei Peter Kropf.
Dieser Beitrag wurde unter Trainingseindrücke, Uncategorized abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..