Schweisstreibende Trainingseinheiten gehören bereits wieder der Vergangenheit an.


Heute nahmen wieder Neueinsteiger am Training teil und entsprechend habe ich dieses angepasst. Es schadet niemandem, wenn man immer wieder die Grundbasis von Krav-Maga-Selfprotect trainiert. Das schnelle Ausweichen über die Hüftbewegung kann nicht genug geübt werden. Ich konnte gut beobachten, auch wenn schon länger Krav-Maga trainiert wurde, dass die Bewegungen immer noch nicht in Fleisch und Blut übergegangen sind. Oft wird noch zu lange überlegt, anstatt dass die Bewegung automatisch erfolgt. Aus diesem Grund, verlangte ich viele Wiederholungen, was schlussendlich die Koordination und die allgemeine Fitness förderte. Weiter übten wir die speziellen Y-Schritte mit diversen Erweiterungen. Es gab noch kurz ein paar Reaktionsübungen, schnelles Aufstehen und Zuschlagen. Abliegen und aufstehen ohne die Hände zu gebrauchen, ist auch immer eine beliebte Übung.

In der zweiten Lektion ging es ebenfalls gleich mit vielen Wiederholungen weiter. Wir wiederholten verschiedene Schlagkombinationen, Schattenboxen. Kombinationen mit den Pratzen. Danach übten wir dieselben Techniken, welche wir gestern an den BOBs ausgeführt haben. Der Unterschied lag aber heute in der gesamten Bewegung, auch die des Gegenübers. Damit wir die Techniken schnell ausführen konnten zogen wir unsere Westen und Handschuhe an. Danach ging zum Teil die Post ab. Spannend wurde es dann mit dem Schulterhebel und der Fixierung des Angreifers am Boden. Sorry, aber die leicht schmerzverzogenen Gesichter, das sah wirklich lustig aus! Hiermit war bewiesen, dass Frauen mit der richtigen Technik auch einen starken Männer fixieren können.

Übers Wochenende kann ich leider kein Training anbieten, muss geschäftlich kurz nach Italien, wurde dort von einem Produzenten eingeladen, bin aber am Mittwoch wieder pünktlich wieder zurück. Ich freue mich auf die kommenden Trainings! In der nächsten Woche gibt es aber dann wieder ein Samstag-Zusatz-Training.

Über kravmagaschule

Krav-Maga-Self Protect, Selbstverteidigung mit System.
Dieser Beitrag wurde unter Trainingseindrücke abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s