Im Kanton Solothurn hat die Fasnacht begonnen, aber wir trainieren trotzdem


Trotz Fasnachtsbeginn im anliegenden Kanton Solothurn wurde heute in Herzogenbuchsee fleissig Krav-Maga trainiert. In der Einsteigerlektion ging es um Befreiungen. Wird man am Arm gepackt oder von hinten umklammert, so muss blitzschnell reagiert werden, damit man den Angriff möglichst unbeschadet übersteht. Die verschiedenen Befreiungstechniken übten wir zuerst mit Partner, danach bildeten wir zwei Gruppen. Die eine Gruppe hatte die Aufgabe zu klammern, den Arm auf verschiedene Arten festzuhalten und die anderen mussten blitzschnell mit einer Befreiungstechnik reagieren. Danach wurden die Rollen getauscht. Speziell war die Befreiung gegen eine Umklammerung von hinten über beide Arme. Dort wurde oft zuerst mit dem falschen Bein gestartet, was ein Scheitern zur Folge hatte. Verwendete man aber das Bein in die Fluchtrichtung so ging es mit der Befreiung schon fast von selbst. Kaum begonnen war die erste Lektion schon vorbei. Es war für alle sehr spannend und so vergeht die Zeit im Fluge.

In der zweiten Lektion mussten wir uns kaum aufwärmen. Fortgeschrittene absolvieren oft gleich zwei Lektionen und so konnten wir gleich mit ein paar Konditionsübungen starten. Vor dem Bob Liegestützen, danach aufstehen und eine vorgegebene Schlagkombination ausführen. Dasselbe gab es dann noch mit Rumpfbeugen und Kniebeugen.

Das Abendthema im Advanced-Training war: Kampfsituationen, Kombinationen von verschiedenen Techniken. So wurde der Angreifer erfolgreich gestoppt und am Boden fixiert, doch konnte er sich lösen und gleich wieder zum Gegenangriff ansetzen. Diesen galt es wieder abzuwehren und den flüchteten Aggressor erfolgreich einzufangen und erneut am Boden zu fixieren. In der zweiten Kampfkombination gab es auch noch Bodenkampfsituationen und als Finaltechnik musste ein Blut-/Luftwürger eingesetzt werden. Beide Situationen konnten wir eine halbe Stunde lang üben. Leider verletzte sich dabei unsere Karin am Ellenbogen, es platzte ein Gefäss, vermute ich mal. 😦 Jedenfalls konnte ich gleich die spezielle Kühlbinde einsetzen und den Arm schonend einbinden. Hoffentlich geht es mit den Schmerzen! Wir alle wünschen ihr jedenfalls gute und schnelle Besserung!!!  Ich werde mich morgen erkundigen wie es ihr geht und euch informieren.

Über kravmagaschule

Krav-Maga-Self Protect, Selbstverteidigung mit System.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Trainingseindrücke abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s