Mein Gott, das waren heute zwei super Trainingseinheiten!


im ersten Training kamen wir sehr gut voran. Das Kinder-Karate wird immer wie spannender, da die Kidis die Techniken nun langsam kennen und können. Im ersten Krav Maga Training dauerte es nicht lange bis die Scheiben beschlagen waren. Es blieb garantiert kein T-Shirt trocken. Heute ist es mir speziell gelungen die körperlichen Anstrengungen gut verpackt rüberzubringen und alle begaben sich ohne Stress an die Leistungsgrenze. Das Thema des ersten Trainings war „Kombinationen“. Ja, so Kombinationen sind etwas tolles, ich finde das Kombinationstraining generell super. Zuerst übten wir den Bewegungsablauf mit den Pratzen. Den sauber ausgeführten Hakenschlag übten wir kurz an den Bobs. Etwas später ging es dann mit den Westen und Handschuhen weiter. Es galt jeweils zwei unterschiedliche Angriffe auf verschiedene Arten zu kontern und den Kampf zu beenden. Die unterschiedlichen Lösungsvarianten übten wir dann pausenlos. Das machte wirklich Spass. Sobald die Schüler merken wie logisch der Bewegungsablauf sich verhält, gaben alle Gas und wollten mit viel Ergeitz die Aneinanderreihung der Techniken beherrschen. Und so übten wir wie die Wilden. Es gab zum Glück nur wenig Ausrutscher! Vor allem bei den Frauen ging es heute etwas härter zu und her. Zum Schluss wiederholten wir die vier Kombinationsvariationen und spielten den Ablauf nochmals durch. Ein paar blieben noch und neue Teilnehmer kamen dazu. Und schon starteten wir mit der nächsten Lektion. In der Basic-Lektion ging es heute hauptsächlich um das Umklammern von der Seite über den Armen. Hier zeigte ich eine Befreiungsmöglichkeit und wie man sich in dieser Situation erfolgreich verteidigen kann. Es ging dann weiter mit zusätzlichen Abläufen welche bei einer derartigen Bedrohung entstehen können.  Den vorher geübten Kniestoss konnte man jetzt einsetzen, der passte vorzüglich in den Bewegungsablauf. Wir übten unterschiedliche Kontervarianten, der Angreifer konnte auf viele unterschiedliche Arten reagieren, auf jede Reaktion gab ich eine passende Antwort. So übten wir jeweils die verschiedenen „Antwortsmöglichkeiten“ durch
und alle hatten viel Spass an den wirkungsvollen Hebeln. Schon geil, wenn man das Hebeln beherrscht! 🙂

Über kravmagaschule

Krav-Maga-Self Protect, Selbstverteidigung mit System.
Dieser Beitrag wurde unter Prüfungsbericht, Trainingseindrücke abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s