Prüfung für den 2. Dan bestanden, es wurde auch Zeit


DSC05061

Zwei der Experten und ich…

Wie die meisten wissen absolvierte ich meine Prüfung für den 1. Dan (Shotokan Karate) bereits schon im Jahr 1979. Im selben Jahr bestand ich auch die Prüfung, den Mastergrad (All-Style-Karate) bei der WAKO. Danach verliess ich die Kampfsportarten und widmete mich vermehrt dem Thema Eigenschutz. Vor ca. 10 Jahren, ausschlaggebend war meine Tochter, kam ich wieder zurück zum Shotokan-Karate. Ich entdeckte das Karate für mich neu. Zur Verbesserung der koordinativen Fähigkeiten,  brachte mir Karate sehr viel. Damals dachte ich nicht im Traum daran wieder einmal eine weitere Prüfung abzulegen, denn Krav Maga stand immer im Vordergrund. Mit der Zeit lernte ich Krav Maga und Karate für meine Lektionen zu nutzen und zu verbinden und begann gezielter Karate zu trainieren.  Vor einem Jahr begann  ich zusätzlich eine kleine Gruppe Kinder in Karate-Do zu  unterrichten und hielt mich immer auf dem neusten Ausbildungsstand. Ich trainierte dort wo die Elite trainiert. Es packte mich auf einmal. Vor ein paar Monaten beschloss ich, dass ich eine weitere Dan-Prüfung machen möchte. So begann ich regelmässig, fast täglich, Prüfungstechniken zu üben. Heute war es soweit und ich durfte in Thun zur Dan-Prüfung antreten. Mann ich war schon etwas nervös, es war zwar grundlos, denn ich wusste, dass ich mich sehr seriös für den Test vorbereitet habe. Als es dann so weit war lief alles ab wie in einem Film, kein einziges Mal waren mir die Bewegungsabläufe bewusst. Es blieb einfach keine Zeit um zu überlegen welcher Arm zuerst bewegt werden muss, jede Bewegung kam einfach so. Jedenfalls kam es mir so vor.  Alles lief ab wie in einem Traum und dies verdanke ich meinen vielen, vielen Morgenstunden an denen ich mich abplagte und mir die verlangten Bewegungen aneignete. Ganz zum Schluss musste ich kämpfen, das klingt nun stark nach Eigenlob, doch ich staunte selbst über mich. Was für eine Kampfübersicht, dem Gegner gelang keine einzige Technik, kein Punkt konnte er platzieren und jede meiner Techniken gingen hingegen direkt ins Ziel. Am Schluss tat er mir Leid und ich hielt mich etwas zurück. Wir waren am Schluss, unverzüglich standen die Experten auf,  da gab es keine Zweifel, es war alles klar, und informierten mich, dass ich eine hervorragende Prüfung absolvierte und bald für den nächsten höheren Dan antreten dürfe. Ja warum nicht? Momentan passt es durchaus in meinen Tagesablauf, also werde ich mich auf den 3. Dan vorbereiten. Ihr wisst, Karate ist mein Hobby, Krav Maga Self Protect ist aber nach wie vor meine Leidenschaft. Also, keine Angst, ich werde nichts vernachlässigen!

Heute war ein guter Tag, nach 34 Jahren wollte ich es noch einmal wissen. Ich bestand die Prüfung zum 2. Dan ( Shotokan-Karate). Es hat mega Spass gemacht!

Künftig werde ich weitere Karate-Lektionen in meiner Krav Maga Schule organisieren. Da ich bereits stark ausgelastet bin werde ich mir einen netten Ersatz-Karate-Trainer suchen.

Über kravmagaschule

Krav-Maga-Self Protect, Selbstverteidigung mit System.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Prüfungsbericht, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s